Tradition

Liebe Gäste der Schiffbäuerin,
herzlich Willkommen in unserem historischen Restaurant.
Wenn Sie etwas Zeit und Neugier haben, dann lesen Sie die Geschichte dieses Wein- und Fischhauses.

Das entnehmen wir aus den Quellen der Geschichte zur Tradition des Hauses:

In den alten Adressbüchern sind nur noch einige Besitzer dieses Hauses V im Distrikt Nr. 34 aufzuspüren. Erst später wird dieses Haus mit einer neuen Bezeichnung im Stadtplan aufgeführt. Von jetzt an befinden wir uns in der Kleinen Katzengasse Nr. 7. im Laufe der Zeit ist der Zusatz "Kleine" verschwunden.

Und so sind die früheren Besitzer im Verzeichnis eingetragen:
1806 Lorenz Kaufmann Schiffbauer
1835 Michael Kaufmann Schiffbauer
1846 Sabine Kaufmann Schiffbauer - Wittib
1852 Dorothea Kaufmann Privatiersfrau

Frau Dorothea Heilmann wird seit dem Jahre 1852 in der Rubrik der "Weinwirte" geführt. Sie ist eine der drei Töchter des Schiffbauers Michael Kaufmann und dessen Ehefrau Sabine. Der Name "Schiffbäuerin" erklärt sich durch die Eröffnung der Weinwirtschaft durch die Schiffbauerstochter Dorothea. Bei ihrer Arbeit als Wirtin wird sie tatkräftig durch ihren Mann unterstützt, der in diesem Geschäft sehr erfahren ist. Wir wissen dass die Eröffnung dieser Weinwirtschaft zwischen 1846 und 1852 datiert ist.

Jahrzehnte später: Familie Greb erwirbt das Haus 1890. und danach wird es als Wein- und Fischhaus im weiten Umkreis bekannt und das hält bis heute an.

Wir freuen uns, dass Sie in dem traditionsreichsten und renommiertesten Fischrestaurant der Region unsere Gäste sind. Genießen Sie die regionale, feine und gehobene Fischküche. Sie wird von uns für unsere Gäste mit ausgesuchten heimischen Produkten kreativ, schmackhaft und mit viel Liebe zubereitet.
Bei Ihrer Auswahl der köstlichen Speisen und der genussvollen Weine beraten wir Sie gerne.


Ihre
Roswitha und Rolf Dürr
und alle Mitarbeiter